Jahrgang 4

Am 13.11.18 fand im Wilhelmsburger Bürgerhaus der Vorlesewettbewerb statt. Helen aus der Klasse 4c vertrat dort unsere Schule. Zusammen mit ihrer Klasse erlebte sie einen spannenden Tag. Von diesem Tag berichten anschließend die Schüler:

Ich habe den Lesewettbewerb der 4.Klassen gewonnen. Deswegen sind wir am 13.11.18 zum Wilhelmsburger Bürgerhaus gefahren. Fast über  100 Personen waren da. Ich habe beim Bürgerhaus vorgelesen und zwar das Buch „Leoni Looping Das Geheimnis auf dem Balkon“. Leider war ich nicht auf dem 3., 2. und 1. Platz. Als ich vorgelesen habe, hat meine Klasse mir die Daumen gedrückt. Der Moderator hat uns Zaubertricks gezeigt. Auf der Bühne habe ich eine Rose und einen Polizeifuchs bekommen und auch einen Beutel, in dem ein Buch drinnen war. Der Autor, der das Buch „Zombert“ geschrieben hat, war auch da und er hieß Kai Pannen. (Helen)

Wir sind gestern am 13.11.2018 zum Wilhemsburger Bürgerhaus gefahren. Da waren richtig viele Leute und 10 Klassen von den Inselschulen. Alle haben dem Moderator zu geguckt wie er gezaubert hat, Helen hat so toll gelesen, aber leider sind wir nicht erster geworden, aber sie hat es so toll gemacht. Dann sind wir zurück zur, Schule gefahren. Ich fand es toll, dass Helen vorgelesen hat. (Ali)

Helen hat in der Schule am Freitag, den 09.11.2018 den Lesewettbewerb gewonnen. Deshalb sind wir am 13.11.18 in der zweiten Stunde ins Wilhelmsburger Bürgerhaus gefahren. Im Bürgerhaus  haben Helen und 9 andere Schüler vorgelesen. Helen hat super gelesen, aber  sie hat nicht gewonnen .Der Moderator hat uns Zaubertricks gezeigt, die waren aufregend. Nach dem Lesewettbewerb sind wir zurück zur Schule gefahren. Ich fand, dass Helen das super vorgelesen hat. (Dicle)

Wir waren am Dienstag im Wilhelmsburger Bürgerhaus, weil Helen dort gegen  9 Leser gelesen hat und das war ein Lesewettbewerb. Da war ein Autor der das Buch Zombert geschrieben hat.  Später sind alle, die teilgenommen haben, auf die Bühne gegangen. Helen ist auch auf die Bühne gegangen. Dann haben sie die Lehrer auf die Bühne gerufen und Frau Kronenberg ist hinter Helen gegangen. Danach hat Herr Pagel jedem ein Geschenk gegeben und auch eine Rose. Zum Schluss sind wir mit dem Bus zur Schule gefahren. Ich fand, dass toll das Helen gelesen hat. (Hüseyin)

Wir haben erstmal abgestimmt, wer aus unserer Klasse am Lesewettbewerb teilnimmt. Helen wurde dazu ausgewählt, beim  Stübi -Lesewettbewerb vorzulesen. Sie hat daran teilgenommen und wurde Erste! Deswegen durften wir am Dienstag ins Wilhelmsburger Bürgerhaus zum Lesewettbewerb fahren. Wir haben uns so gefreut, dass sie erste wurde. Helen hat sehr toll gelesen, doch sie wurde nicht mal erste, zweite oder dritte. Und der Moderator hat uns einige Zaubertricks gezeigt und zwischendurch haben wir den Autor des Buches „ Zombert“ getroffen, nämlich Kai Pannen. Ich fand es cool,  weil der Moderator einige Zaubertricks gemacht hat und alle haben gut gelesen.  (von Ivan)

Der Lesewettbewerb

Wir sind mit dem Bus nach Wilhelmsburg ins Bürgerhaus gefahren. Dann  sind wir beim Lesewettbewerb angekommen. Da waren 10 Leser und 10 Klassen der Inselschulen. Der  Moderator hat Zaubertricks gemacht. Helen hat auch gelesen. Frau Kronenberg hat Fotos geschossen. Anschließend war da der Autor von Zombert und hat auch etwas vorgelesen. Es hat mir richtig gut gefallen. (Ashkan)

Als erstes haben wir abgestimmt,  wer für den Lesewettbewerb der Schule liest. Es war eine schwere Entscheidung. Am Ende war es Helen, die am Lesewettbewerb gegen die 4a und 4b antreten durfte. Wir alle haben uns sehr gefreut, denn Helen hat den Lesewettbewerb gewonnen. Ich war überrascht und fröhlich. Es hat mir sehr gefallen. Am Dienstag den 13.11.2018 sind wir in den Bus eingestiegen. Er war sehr voll. Als wir ankamen hat uns ein Mann erklärt, dass es leise sein soll. Er hat viele Zaubertricks gemacht. Es waren 10 Leser und 10 Schulen da, die alle von den Inselschulen waren .Als gelesen wurde habe ich zugehört und gehofft, dass Helen den 1. Platz macht. Als die Jury rausging war ich sehr gespannt. Helen hat zwar nicht gewonnen aber es hat Preise für alle gegeben. Dann haben wir ihr gratuliert und sind wieder gegangen. Ich fand den ganzen Lesewettbewerb total spannend. (Presley)

Es fing an, als wir in der Klasse gewählt haben, wer für die Klasse am 9 .11 gegen die  4a und 4b  vorliest .Helen  hat mit 6 Stimmen gewonnen.  Deshalb durfte sie zum Lesewettbewerb. Auch den Wettbewerb hat Helen gewonnen. Danach durften wir zum Bürgerhaus Wilhelmsburg fahren und dort gegen 10 andere Klassen antreten. Leider hat sie nicht gewonnen aber dafür hat sie sehr gut gelesen. Auch die anderen haben gut gelesen. Ich fand das Ganze richtig gut. (Amed)

Wir sind am Dienstag, 13. 11.2018 im Wilhelmsburger Bürgerhaus gewesen, weil Helen am besten von den vierten Klassen unserer Schule gelesen hat. Sie ist gegen 9 Kinder angetreten und der Moderator, Herr Kelber-Bretz,  hat Zaubertricks gemacht. Da waren berühmte Leute und Frau Kronenberg hat früher vor 15 Jahren den Sohn des Moderators unterrichte. Leider hat Helen nicht gewonnen, aber sie hat richtig gut gelesen. Der Lesewettbewerb hat Spaß gemacht. (Rafi)

————————————————————————————-

Graffiti-Projektwoche im Jahrgang 4

Da die vierten Klassen bald die Schule verlassen, suchten die Klassenlehrerinnen nach einer Möglichkeit, sich an der Schule zu verewigen. Die Idee der Grafitti-Projektwoche war geboren! Die SchülerInnen zeichneten nach den Schrifttypen von bekannten Graffiti-Künstlern ihren eigenen Namen und fertigten im Anschluss zwei Schablonen an. Mit diesen wurde dann erst der Hintergrund und danach der Name auf die Schulmauer gesprüht. Das bunte Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Graffiti – Abschied der 4. Klassen

————————————————————————————-

„Druck dir dein Stübi-Shirt!“

Siebdruck-Mitmach-Nachmittag

An einem heißen Sommernachmittag luden die Kolleginnen des Jahrgangs 4 zum Mitmach-Nachmittag ein. Eltern und KollegInnen hatten die Möglichkeit, sich über das Siebdruckverfahren ihr eigenes Shirt passend zu den Temperaturen zu bedrucken.

Ein großer Dank geht an Claudia Kulenkampff für die Hilfe beim Drucken!

 

Alle hatten viel Spaß beim Siebdruck